über mich


die Pfotenblitzerin ;-)

So...ich könnte hier jetzt auch schreiben (wie man es ja fast überall zu lesen pflegt), daß ich bereits als Kind an einer Kamera genuckelt habe oder so ähnlich ;-)

Aber das stimmt nicht - ich nahm meinen Daumen und kam erst viel später zum Fotografieren.

Was mich allerdings schon mein Leben lang begleitet, das ist die Liebe zu Tieren. Während andere Mädchen früher schon davon träumten, Kinder zu haben, habe ich immer davon geträumt, später einen Haufen Tiere zu haben. :-)

Ich hatte damals mit meiner Freundin zusammen sogar "Luft"-Hunde. Reale Hunde waren leider aufgrund unserer Eltern nicht möglich. Also erträumten wir uns welche und diese Hunde begleiteten uns damals sogar in den Urlaub und hatten in unserem Hotelzimmer sogar eigene Futter- und Wassernäpfe ;-)

Die Foto-Leidenschaft packte mich also erst später. Diese habe ich nämlich unseren Katzen zu verdanken. Und die Katzensucht begann bei uns erst 1998.

Da nämlich fing ich an, ständig mit meiner Kamera hinter den Miezen her zu robben. Sie hatten keine ruhige Minute mehr und sahen mich nur noch in Zusammenhang mit diesem merkwürdigen Geräusch "klick-klick-klick-klick".

Die Ergebnisse waren meißtens enttäuschend und das Üben mit der damals noch analogen Spiegelreflex von MINOLTA wurde ziemlich schnell ziemlich teuer.

Ich war also unzufrieden mit meinen Werken. Ich wollte mehr. Wenn mich einmal der Ehrgeiz in einer Sache packt, dann gibt es kein Halten mehr und ich will dann auch relativ schnell das Maximum erreichen.

Das konnte ich mir erstmal abschminken. Ich denke mittlerweile, der Kreativität sind überhaupt keine Grenzen gesetzt und ein Maximum gibt es da nicht.

Aber ich wollte halt so viel wie möglich  rausholen und habe mir selber hohe Ziele gesetzt.

So folgten diverse Workshops, viel Literatur und immer wieder üben, üben, üben.

Dementsprechend vollzog sich meine "Ausbildung" zur Tierfotografin also quasi autodidaktisch.

Aber hat man die Kamera einmal kennen und verstehen gelernt, bleiben die wichtigsten drei Dinge in der Tierfotografie noch immer:
 

"Geduld, Gespür für den richtigen Moment und ein Auge für gutes Licht/Motive"
 

Der Prozess zur professionellen Tierfotografie war bei mir also schleichend. Somit hatte ich vorher bereits einen komplett anderen, beruflichen Weg eingeschlagen, der mir auch viel Spaß macht und wo ich täglich mit Menschen zusammen arbeite, die mir sehr viel bedeuten und die zu meiner zweiten Familie geworden sind.

Das ist der Hauptgrund, warum ich die Tierfotografie zwar professionell, aber "nur" nebenberuflich anbiete.

Vielleicht noch kurz zu meiner Person:

Geboren wurde ich 1972 in Duisburg und lebe auch heute noch in dieser schönen Stadt mitten im Ruhrgebiet. Ich habe extra "schöne" Stadt geschrieben, weil es mich einfach stört, daß Duisburg immer als häßlich beschrieben und grau, trist und unfreundlich dargestellt wird.

Duisburg hat, wie jede andere Stadt auch, seine schönen und weniger schönen Seiten - Punkt!

Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und habe einen stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Da kann ich manchmal sehr weich, aber halt manchmal auch sehr hart sein. Das gilt jedoch nur für Menschen ;-)
Bei Tieren ist mein Herz stets butterweich. Aber das mag daran liegen, daß Tiere auch einfach ehrlich, aufrichtig und lasterlos sind.

Und noch etwas:

Da ich die Tierfotografie zwar professionell, aber nebenberuflich anbiete, dauert es bei mir länger, bis die Bilder alle für Sie fertig sind. Das bedeutet in der Regel ca. 6-8 Wochen. Wenn viel zu tun ist, kann es auch etwas länger sein.
Es kann natürlich auch schneller gehen. Das hängt immer davon ab, wieviel ich zu tun habe.
Sollte das für Sie zu lang sein, muß ich Sie leider direkt bitten, zu einem anderen Tierfotografen zu gehen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

_____________________

An dieser Stelle möchte ich mich bedanken. Mein Dank geht an alle, die mich mit Pfotenblitzer unterstützen!

Meine Familie und unsere Freunde, die immer wegen Pfotenblitzer zu kurz kommen (inkl. unserer Katzen).
Freunde, Bekannte und mein Schatz, die mir stehts helfend zur Seite stehen - mit Rat und Tat - und keine Mühen und Zeit scheuen, mich zu unterstützen, wenn ich mir mal wieder ein Projekt in den Kopf gesetzt habe und es UNBEDINGT durchsetzen will ;-)
Und an alle, die ein offenes Ohr für mich haben, wenn es mal nicht rund laufen sollte.
Einfach mal DANKE!

_____________________


Ich ...

... sterbe für MIRACOLI
... höre Hörbücher bei der Bildbearbeitung
... trinke abends gerne einen Wein oder Flensburger
... hasse Hausarbeit
... kann nicht kochen
... backe dafür ganz gerne
... tue es aber eher selten ;-)
... liebe es, Zuhause umdekorieren zu können
... mache mit meinem Schatz jedes Jahr Urlaub auf Sylt
... mag schmutzige Witze ;-)
... liebe Horrorfilme und Thriller
... weine bei Walt Disney-Filmen
... mag alte Filme wie "Miss Marple" und "Tanz der Vampire"
... trage mein Herz immer auf der Zunge
... würde das lieber abstellen
... gehe gar nicht gerne shoppen
... kaufe lieber alles im Internet
... telefoniere NICHT gerne
... habe nur ganz wenig Schuhe
... lege keinen großen Wert auf Äußerlichkeiten
... kann Druck nicht gut vertragen
... kriege bei Stress Magenschmerzen und Verdauungsprobleme ;-)
... bin eher Tee- als Kaffeetrinker
... rauche nicht
... esse Fleisch, versuche aber, es einzuschränken
... ziehe die Gesellschaft von Tieren der von Menschen vor
... mag alle Tiere bis auf Spinnen
... töte diese aber natürlich nicht
... töte sie nur im Notfall (Spinne oder ich)